Aktuelles

Wieder geöffnet!

Museum wieder geöffnet

Die Corona-Verordnung der Landesregierung vom 4. Mai 2020 ermöglicht es Museen nun, wieder öffnen zu können. Daher ist auch das Güglinger Römermuseum seit Mittwoch, 6. Mai wieder zu den normalen Öffnungszeiten für die Öffentlichkeit zugänglich.

 

Es wurden geeignete Maßnahmen getroffen, den Besuch gemäß der vorgeschriebenen Standards und Verhaltensregeln zu ermöglichen (Handdesinfektion, Besucherliste, Abstandsregel, Tragen von Mund-/Nasen-Schutz, Besucherbegrenzung entsprechend der Dauerausstellungsfläche).

 

Ganz ohne Einschränkungen im Konzept des „Museums zum Anfassen“ ging es auch hier nicht: So mussten beispielsweise die bei Kindern und Familien beliebten Mit-Mach-Elemente vorübergehend entfernt werden, auch wird die Caféteria zunächst unbenutzbar bleiben.

Der Verkauf im Museumsshop vor Ort ist nur insofern eingeschränkt, als dass keine Ansichtsexemplare zur Verfügung stehen; im Online-Shop ist nach wie vor das gesamte Sortiment wie gewohnt erhältlich.

 

Auch in nächster Zeit werden aufgrund der geltenden Regelungen Veranstaltungen wie z.B. geführte Besichtigungen weiterhin nicht stattfinden können.

 

Dennoch gibt es die Möglichkeit, die Dauerausstellung mit übergeordneten Informationen selbst zu begehen:

So verfügt das Römermuseum über einen dreisprachigen Audioguide in Deutsch, Englisch und Französisch und je nach Sprache kann man sich Informationen mit einer Gesamtspielzeit von ca. 35-45 Minuten anhören.

Dass dieser Audioguide nicht hardwarebasiert ist, erweist sich gerade jetzt von Vorteil und daher der Tipp: Das eigene Smartphone mitbringen – es ist nur eine Internetverbindung und eine gängige QR-Code-Reader-App notwendig.

 

 


 

 

Ab dem 10. Juni 2020 wurden Führungen und museumspädagogische Veranstaltungen in Kleingruppen mit bis zu 10 Personen wieder gestattet.

Das Römermuseum nimmt seine Führungen ab Juli 2020 wieder ausnahmslos auf: Die Bedingung für die Teilnahme ist der Eintrag in die zu führende Besucherliste, das Tragen von Mund-/Nasenschutz und die Abstandsregel. Derzeit können so bis zu 19 Personen an einer Führung teilnehmen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, um frühzeitiges Erscheinen wird gebeten.