Online Museums-Shop

(zum Vergrößern das Bild anklicken)
(zum Vergrößern das Bild anklicken)

Hercules-Skulptur von Güglingen groß

 

Hercules (griech. Herakles) war ein Halbgott, gezeugt von Iuppiter (Zeus) mit Alkmene.

 

Von den Römern wurde Hercules als allumfassend wirkender Gott verehrt, der in besonderem Maße zuständig war für den Verkehr, die Reise und den seriösen Handel. Er ist der Beschützer speziell des Handelsverkehrs und des damit verbundenen Gewinnes.

 

Er wachte über die Verwendung ordnungsgemäßer Münzen, Maße und Gewichte und ist der Schutzgott von korrekt abgeschlossenen Handelsverträgen. Seine Verehrung fand im öffentlichen Bereich statt, wie in Güglingen in einem öffentlichen Straßenheiligtum am platzartig erweiterten Kreuzungspunkt zweier Straßen. 

 

Hercules gilt außerdem als Überwinder des Todes und als der Bezwinger aller Notlagen und Gefahren. Dank seiner Kraft bestand er, ausgehend vom griechischen Mythos, siegreich zwölf mühevolle Abenteuer.

 

Man opferte Hercules bei Antritt einer Reise; er hilft bei der Überwindung jeder Schwierigkeit, sei sie kriegerisch oder auf dem Gebiet des Handels.

In Rom opferten Kaufleute an der Ara Maxima Hercules den Zehnten für den Beistand bei einem gefahrvollen und unsicheren Geschäft.

 

Hercules wird barttragend und nackt dargestellt mit einem über die linke Schulter bzw. den Unterarm geworfenen Löwenfell des von ihm erlegten Nemeischen Löwen. In der rechten Hand hält er die Keule, die er sich aus einem Olivenbaum gefertigt hat, in der linken Hand einen der goldenen Äpfel der Hesperiden, die er in einem weiteren Abenteuer erlangen musste. Über seine Brust verläuft der Köchergurt von Pfeil und Bogen, die er vor dem Beginn seiner Abenteuer von Apollo erhielt.

 

Die Güglinger Skulptur zeigt außerdem Hercules als achtmonatigen Knaben, der die beiden Schlangen erwürgt, die ihm seine übelgesonnene Stiefmutter Iuno (Hera) in die Wiege gelegt hat, um ihn zu töten.

 

Nachbildung in Kunststein, Maßstab ca. 1:5

Gewicht: ca. 2000 g

Höhe: 30,5 cm

Fundort: Güglingen, römischer Vicus "Steinäcker"

Aufenthaltsort: Original im Römermuseum

 

Preis: 129,00 €

(zzgl. Versandkosten)

 

Warenkorb