Aktuelles - Archiv

„Reise durch die Steinzeit“ am 17. April 2011

„Reise durch die Steinzeit“ am 17. April 2011

Am Sonntag, dem 17. April, wird es einen der Höhepunkte der laufenden Sonderausstellung „Älteste Spuren. Die Alt- und Mittelsteinzeit im Heilbronner Land“ geben. Der Experimental-Archäologe Rudolf Walter wird den ganzen Tag von 10 – 18 Uhr in der Ausstellung anwesend sein und unter dem Motto „Reise durch die Steinzeit“ den Besuchern allerhand Wissenswertes über Lebensbedingungen, die Nutzung und Herstellung von Werkzeugen und vieles Anderes aus der Steinzeit schildern. Der „Steinzeitmann zum Anfassen“ wird dem Publikum zahlreiche interessante Demonstrationen der unterschiedlichsten Tätigkeiten bieten.

 

Zur Person:

Rudolf Walter kommt aus Schelklingen und ist am Federseemuseum Bad Buchau tätig. Er fungierte beratend und als Akteur bei zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen zum Thema Steinzeit, so z.B. als eiszeitlicher Rentierjäger bei der Fernsehproduktion "Der Neandertaler-Code". Der Experimental-Archäologe ist Experte für sämtliche Arbeitstechniken der Steinzeit, von der Rohstoffbeschaffung und -bearbeitung bis hin zur Werkzeugherstellung. Seine wichtigsten Arbeitsbereiche sind neben der Reproduktion steinzeitlicher Geräte und der Anfertigung detailgetreuer Ausstellungsbauten für Museen (darunter beispielsweise für das Rheinische Landesmuseum Bonn, die Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim oder die zurückliegende Große Landesausstellung „Eiszeitkunst“ in Stuttgart) auch die Durchführung von erlebnis- und schulpädagogischen Veranstaltungen sowie Museumsevents.