> Startseite > Aktuelles> Themenf├╝hrungen zu antikem Heidentum, Philosophie und Kunst

Aktuelles (Archiv)

Aktuelles | De Gennaro, Enrico | 11.09.2012

Themenf├╝hrungen zu antikem Heidentum, Philosophie und Kunst

Kulturregion Heilbronner Land

Im Rahmen der Teilnahme des Römermuseums am diesjährigen Projekt der "KulturRegion Heilbronner Land" stehen dieses Wochenende wieder äußerst interessante Themenführungen auf dem Programm - ihr Titel: „Die religiöse Vielfalt des antiken Heidentums und seine Beziehung zu Philosophie und Kunst“.

 

Neben der olympischen Götterwelt verehrten die Heiden im Imperium Romanum noch eine große Anzahl anderer Götter, unter denen manche nur eine lokal begrenzte Verehrung genossen, während andere wiederum reichsweit populär waren.

 

Diese Führung will weniger allen Götterfunden Güglingens auf den Grund gehen, sondern vielmehr Bezüge zwischen Philosophie und Religion aufzeigen, da diese in der Antike ebenso wenig getrennt voneinander betrachtet wurden wie Astronomie und Astrologie. Außerdem will sie verdeutlichen, warum Hegel zu der Behauptung gelangte, dass die Religion der Griechen die Religion der Kunst sei.

 

Termine:

Samstag, 15.09.2012 um 17:00 Uhr

Sonntag, 16.09.2012 um 11:00 Uhr

 

Kosten:

4,- € p.P. zzgl. ermäßigter Eintritt (für Museums-Pass-Inhaber gratis)

 

Straßenheiligtum Modell

Das Güglinger Straßenheiligtum - ein öffentlicher Platz der Verehrung verschiedener Gottheiten. Hier stand ursprünglich auch die allseits bekannte, im gesamten römischen Reich übrigens vollkommen einmalige Hercules-Skulptur.