> Startseite > Aktuelles> Weiterhin G├╝glinger Exponate als Leihgaben im Land zu sehen

Aktuelles (Archiv)

Aktuelles | De Gennaro, Enrico | 24.01.2019

Weiterhin G├╝glinger Exponate als Leihgaben im Land zu sehen

Wohlbehalten wieder in Güglingen angekommen sind im Verlauf des Montagabends jene Exponate, die anlässlich des Europäischen Kulturerbejahres bis zum 6. Januar im Berliner Martin-Gropius-Bau im Rahmen der großen Sonderausstellung "Bewegte Zeiten – Archäologie in Deutschland" gezeigt worden sind. In den nächsten Tagen werden sie alle wieder ihren angestammten Platz in der Dauerausstellung finden.

 

Sonderausstellung Mithras

 

Doch auch weiterhin sind mehrere Leihgaben aus Güglingen im Land unterwegs: Die beiden sensationellen Kultschwerter aus dem Mithräum II von Güglingen werden gemeinsam mit der außergewöhnlichen Skulptur, die die Felsgeburt des Mithras zeigt, zur Zeit im Landesmuseum Württemberg in Stuttgart präsentiert. "Faszination Schwert" heißt die dortige Schau auf über 1000 qm Ausstellungsfläche. Sie ist noch bis zum 28. April zu sehen und die religiöse Bedeutung, die Schwerter in der Kulturgeschichte einnehmen konnten, wird durch die Verwendung der Schwerter im Mithraskult in Güglingen illustriert.

Jupitergigantensäule Hausen

Und wer sich bereits gefragt hat, wo sich seit August vergangenen Jahres das über zweieinhalb Meter hohe, bemalte Modell der Jupitergigantensäule von Hausen an der Zaber befindet: Noch bis Ende Juli 2019 schnuppert sie Bodenseeluft im Archäologischen Landesmuseum Baden-Württemberg in Konstanz, wo sie in der Sonderausstellung "Leben in der römischen Villa" einen eindrucksvollen und farbenprächtigen Hingucker bildet.