> Startseite > Aktuelles> Vortrag im Haus der Wissenschaft in Bremen gut besucht

Aktuelles

Aktuelles | De Gennaro, Enrico | 24.06.2022

Vortrag im Haus der Wissenschaft in Bremen gut besucht

Haus der Wissenschaft Bremen

Das Haus der Wissenschaft in Bremen

 

Es ist schon einige Jahre her, seit Museumsleiter Enrico De Gennaro in Bremen zum Thema "Römische und keltische Kultur im Südwesten Deutschlands: Neue Ausgrabungen in Güglingen" sprach.

Schon länger geplant, aber immer wieder durch die geltenden Einschränkungen der Pandemie verschoben, konnte nun die erneute Einladung der "Wittheit zu Bremen" wahrgenommen und ein weiterer Vortrag beigesteuert werden, wiederum im Haus der Wissenschaft unmittelbar neben dem Bremer Dom.

 

Haus der Wissenschaft Bremen

Denksprüche von Schiller und Lavater an der Außenfassade des Hauses

 

So bildete am 16. Juni der Vortrag "Die römische Villa von Güglingen-Frauenzimmern (Lkr. Heilbronn) und ihr Odyssee-Reliefzyklus" im großen Olbers-Saal des Hauses den gut besuchten Abschluss der diesjährigen Vortragsreihe 2021/22. Insbesondere wurde dabei auf die einzigartigen Reliefs mit ihrem Bilderzyklus aus der Odyssee eingegangen und die wissenschaftliche Arbeit, die über acht Jahre hinweg in Güglingen an den Tonnen von Steintrümmern mit Skulpturenresten durchgeführt wurde und schließlich – der Mühe bekanntlich in höchstem Maße wert – mit erstaunlichen Ergebnissen in der musealen Präsentation im Güglinger Römermuseum mündete.

 

Haus der Wissenschaft Bremen

 

Die "Wittheit zu Bremen" ist als akademische Institution die Dach­or­ga­ni­sa­ti­on von über 90 wis­sen­schaft­li­chen Ein­rich­tun­gen und In­sti­tu­ten in Bre­men und Bre­mer­ha­ven. Mitglieder sind sämtliche wichtigen wissenschaftlichen Institutionen im Land Bremen, derzeit 98 wissenschaftlich tätige Vereine, Institute, Universitäten, Hochschulen und Museen sowie 77 persönlich berufene Mitglieder.

Die Bezeichnung "Wittheit" geht auf den Begriff wydheyt zurück, der bereits Anfang des 14. Jahrhunderts in Bremen als eine Versammlung von kenntnisreichen Leuten erscheint; mit ihm wurde ab 1303 im Bremer Stadtrecht die Gesamtheit des Bremer Rates bezeichnet, einschließlich aller Ratsherren und Bürgermeister. Mit dem Gremium beriet sich der Rat der Stadt Bremen bei wichtigen Angelegenheiten.